Update 29.11.2018 Fernando Hund mit gebrochenen Beinen

Hallo meine Lieben.

Fernando geht es den Umständen entsprechend gut. Die Operation hat er gut überstanden. Leider hat das Antibiotikum nicht stark genug angeschlagen und da Fernando sehr unruhig ist also immer wieder aufsteht, sich hinlegt, aussteht mussten wir das Antibiotikum umstellen und ein stärkeres geben.
Ist natürlich verständlich Fernando kommt ja von der Straße und war vorher immer unterwegs. Jetzt war er mit seinen gebrochenen Beinchen eingeschränkt und jetzt nach der Operation will er gleich wieder los starten.
Wir haben ihn ein paar Knauknochen besorgt damit er etwas mehr beschäftigt ist und es ihn weniger langweilig ist.
Fressen tut er gut aber ich muss das zubereiten und zur Ärztin bringen.
Heute hätten wir die Nachkontrolle gehabt da er aber so unruhig war sind wir schon am Dienstag zur Nachkontrolle zu dem Arzt gefahren der Fernando operiert hat.
Zur Erklärung Fernando ist bei meiner Tierärztin zur Nachversorgung.
Der Arzt wo wir ihn operiert haben ist einfach zu teuer.
Der Arzt meint das sich eine Entzündung einschleicht und er besser dort bleibt.

Das Problem war das wir das Antibiotikum nicht kaufen konnten was er aufgeschrieben hat und er wollte uns nicht helfen und uns etwas von seinem verkaufen. Er wollte noch mehr Geld machen und das Fernando dort bleibt. Er fragt pro Tag etwas mehr wie 50 Euro und das in einem Land wie Venezuela. Hier gehen normale Arbeiter über einen Monat arbeiten für 50 Euro.
Natürlich geht es aber in erster Linie um Fernando und das er schnell wieder gesund wird. Wir haben ihn also von Dienstag zu Mittwoch dort gelassen und ich habe am Mittwoch die ganze Insel angefahren und bin in jede Apotheke um das Antibiotikum zu finden. Gott sei dank habe ich es bekommen. 25 Euro für 14 Ampullen.
Es ist so gemein das Medikamente ebenfalls so teuer sind.
Wie soll ein Venezolaner sich normales Antibiotikum leisten wenn das den halben Monatsgehalt kostet. Wahnsinn.

Nun gut ihr wisst ja wie schwierig die Situation hier in Venezuela ist und das alles ein großer Kampf ist.
Jetzt sind die Medikamente umgestellt und ich hoffe das die Wunden nun schnell verheilen.

Fernando muss weiterhin völlig ruhig gestellt werden. Also darf nicht umher laufen. Er darf sich hinstellen aber gut wäre es natürlich wenn er dies nicht so oft tut.
Bitte drückt uns die Daumen das die weitere Wundversorgung gut läuft. Am Montag müssen wir wieder zum Arzt wo er operiert wurde.

Ich bitte euch weiterhin zu helfen. Die Operation ist bezahlt aber die Nachbehandlung wird noch eine ganze Weile dauern und ist leider auch nicht wirklich günstig. Außerdem müssen wir unbedingt wieder Futter für unsere Straßentiere kaufen.
Lasst uns bitte nicht im Stich.
Ich schaffe das alles nicht ohne euch.
Vielen lieben Dank Eure Claudia

Spendenkonto:
Islastreetanimals e.V.
Alexandra Kühlwetter
VR-Bank Bonn eG
Kontonummer: 4304005012
Bankleitzahl: 38160220
IBAN: DE 26381602204304005012
Bic: GENODED1HBO
Spendenquittungen können ausgestellt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.